Beiträge zur Kirchen- und Friedhofspflege

Bei unsrem Treffen am 02. Oktober 2004 und bis Jahresende haben folgende Familien und Einzelpersonen ihren jährlichen, feiwilligen Beitrag zur Kirchen- und Friedhofspflege, geleistet:

(Alle Beträge in Euro)
 
Johann Bartonek Stutensee
10,-
Henriette Binder Augsburg
10,-
Josef  Dengler Ludwigshafen 
50,-
Michael und Barbara Dengler 
mit Marianne Sutschek
Augsburg
50,-
Michael Dengler Leonberg
5,-
Rosalia Dörner Augsburg
10,-
Heinrich Elki Uetze
10,-
Viktor Gruber Karlsruhe
20,-
Erich Henritzi Bad Saulgau
20,-
Josef  Hetzl Friedberg
20,-
Jakob Hirsch Kissing
10,-
Katharina Hirsch Augsburg
50,-
Oswald Houska Wangen
30,-
Michael Kammer Geretsried
50,-
Josef Lehmann Augsburg
10,-
Theresia Lehmann Donauwörth
20,-
Heinrich Megerle Ludwigshafen
10,-
Maria Megerle Ludwigshafen
10,-
Albert Meixensberger Ludwigshafen
20,-
Alois Meixensberger Ludwigshafen
10,-
Josef Moritz Ludwigshafen
10,-
Johann Morwig Worms
10,-
Marianne Müller Esslingen
10,-
Philipp Müller Denkendorf
30,-
Elisabeth Nagy Augsburg
10,-
Michael Nagy Karlsruhe
10,-
Barbara Poor Karlsruhe
10,-
Michael Poor Waldkraiburg
20,-
Elisabeth Racovici Augsburg
10,-
Michael Racovici Augsburg
10,-
Carla Reiter Königsbrunn
10,-
Jakob Reiter Pforzheim
50,-
Marianne Reiter Fellbach
10,-
Peter Schmidt Ludwigshafen
20,-
Anna Simionescu-Gruber Stutensee
20,-
Paul Spacholz Tuttlingen
10,-
Adam Stengl Augburg
20,-
Johann Stengl Augsburg
20,-
Adolf Sutschek Ludwigshafen
20,-
Alexander Sutschek Stuttgart
50,-
Johann Sutschek Bad Saulgau
10,-
Josef und Marianne Sutschek Ludwigshafen
20,-
Josef und Theresia Sutschek Ludwigshafen
20,-
Jakob Szekeresch Schömberg
50,-
Johann Szekeresch Schömberg
20,-
Anna Vereha Etttlingen
10,-
Nikolaus Vereha Ettlingen
20,-
Heinrich Wandra Ludwigshafen
20,-
Anton Weber Nürnberg
20,-
Jakob Wismann Spaichingen
10,-
Helene Wissmann Spaichingen
20,-
Fredi Zwick Königsbrunn
20,-
Alexander und Katharina Zwick Bobingen
20,-
Theresia Andreasson geb. Stransky USA
20 USD
Josef Stransky USA
50 USD
Nachtrag 28.01.2005
   
Magdalena und Vilmos Bogdan  Wörnitz
50,-
Josef Wagner  (Isfanescu)  Möglingen
30,-
Nachtrag 13.04.2005
   
Adam Mach Augsburg
50,-

Je 10,- haben drei Familien, die namentlich nicht erwähnt werden möchten, einbezahlt.

Im Namen der HOG Ebendorf möchten wir uns recht herzlich bei allen bedanken, durch derer Mithilfe die HOG den Kirchen- und Friedhofspfleger in Ebendorf beschäftigen kann. Wenn auch Sie Ihren Beitrag leisten wollen, können Sie den Betrag auf das Konto der Heimatsortsgemeinschaft Ebendorf, Konto 329 183 bei der Kreissparkasse Bad Saulgau BLZ 65351050 überweisen.
Aus gegebenem Anlass möchten wir darauf hinweisen dass bei baulichen Maßnahmen an den Gräbern im Friedhof von Ebendorf, im Vorhinein eine Genehmigung beim Pfarramt in Lugosch einzuholen ist; dabei ist auch eine Gebühr zu entrichten. Seitens des Vorstandes der HOG wurde eine Anfrage diesbezüglich an das römisch-katholische Pfarramt Lugosch, dessen Filiale die Pfarrgemeinde Ebendorf ist, gerichtet. Sobald uns eine Nachricht erreicht, werden wir diese auf unserer Homepage an Sie  weiterleiten. Ebenfalls möchten wir alle recht herzlich bitten, dass der, bei den Arbeiten entstehende Bauschutt (Beton usw.), mit Rücksicht auf das Erscheinungsbild unseres Heimatfriedhofes, zu entsorgen und nicht wie bisher wild  im Friedhof "umhergeworfen" wird. Es gibt doch außerhalb des Friedhofes bestimmt genügend Gräben und Löcher die man mit diesem Bauschutt auffüllen kann.

 
Der Vorstand
 
Fenster schließen